Mittwoch, 17. Februar 2021

Nachbarschaftshilfe – Der Windenbock aus Wechold

Rückblick auf die Verrollung

Der alte Windenbock aus Wechold wurde nochmal aktiviert

Mehr als sechzig Jahre ist es her, dass ein bei der in früheren Zeiten nicht unüblichen Versetzung von Fachwerkgebäuden unerlässlicher Gebrauchsgegenstand zum letzten Mal im Einsatz war, wurde doch Ende der 1950er-Jahre unter Zuhilfenahme eines Windenbocks von der Wecholder Zimmerei Hopmann ein Fachwerkschafstall in Stapelshorn um etliche Meter an einen neuen Standort versetzt oder genauer gesagt verrollt. Seither fristete dieses einfache aber effiziente Gerät aus Eichenholz ein weitgehend unbeachtetes Dasein, zunächst noch bei dem genannten Zimmereibetrieb, seit vielen Jahren aber im Arsenal des Heimatvereins Wechold. 

Donnerstag, 11. Februar 2021

Pastors Hus im frostigen Winterschlaf

Martfeld im Februar 2021 –
mit richtig Schnee und 2stelligen Minustemperaturen

Was macht eigentlich Pastors Hus? – werden sich viele Menschen fragen die unser Projekt in den letzten Monaten mehr oder weniger begleitet haben. Wann und wie geht es weiter? 

Mittwoch, 3. Februar 2021

Die Bodenplatte

Es tut sich was an Pastors Hus – die Bodenplatte wird gegossen

Pastors Hus ist in der neuen Zeit auf seinem neuen Platz angekommen. Bei seiner Ersterrichtung vor 485 Jahren reichten ein paar Findlinge unter jedem Ständer und ein Stampflehmboden um es als Zuhause für die Pastorenfamilie nutzbar zu machen.

Montag, 11. Januar 2021

Wenn ein altes Fachwerkhaus auf Reisen geht …

… titelt die NORDAMERIKANISCHE WOCHENPOST (Since 1854 - America's leading German language newsweekly) im US-Bundesstaat Michigan in ihrer Ausgabe am 12. Dezember 2020.

Die Nordamerikanische Wochenpost ist seit über 150 Jahren eine der größten deutschsprachigen Wochenzeitungen in den USA und erscheint regelmäßig in 49 von 50 US-Staaten. Sie berichtet über alle Themen die in der „Alten Welt” aktuell sind.

Sonntag, 27. Dezember 2020

Die Entkleidung – oder: Verlust und Gewinn

Typisches engmaschiges Fachwerk des ausgehenden
18. Jahrhunderts in der Grafschaft Hoya

Ein Blick zurück

Der Verlust: Mit dem Freilegen des alten Pastorenhauses von 1535 verlieren wir in Martfeld eines der wenigen ortsbildprägenden historischen Gebäude.

Dienstag, 22. Dezember 2020

Ein Jahr mit Abstand – Worte zum Jahresende




Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Weihnachtsfest wird dieses Jahr anders, fast wie das ganze Jahr 2020 anders war. Aber: Das Leben verläuft meistens anders als geplant!

Das Findlingsfundament

jetzt wird gemauert

Damit Pastors Hus noch einmal so lange existiert wie es heute alt ist, muss es auf einem soliden Fundament stehen. Das wussten auch schon die Bauleute und legten unter jeden der Eckständer und unter die Mittelständer in der Traufseite einen großen Findling. Diese entpuppten sich beim Ausbau dann doch als sehr viel größer als wir das geahnt hatten – man sieht ja immer nur die Kuppe des Steins, auf der die Schwelle liegt.

Sonntag, 20. Dezember 2020

Findlinge für das Fundament

Es waren mehr Helfer gekommen als erwartet …

Überwältigend war die Resonanz auf unseren Spendenaufruf für Findlinge für das Fundament. Die Angebote hätten für mehrere Fundamente gereicht.

Ein Stück von Pastors Hus verschenken …

… oder auch selber behalten


Ein Stück Pastorenhaus – fast 500 Jahre alt

Das hört sich erstmal ungewöhnlich an, ist aber machbar. 

Mittwoch, 9. Dezember 2020

Dienstag, 8. Dezember 2020

Spurensuche – der Blick unter die Oberfläche

Scherbenfunde

Es ist Tag der Archäologie.

Wir wollen natürlich wissen, welche Spuren hat Pastors Hus im Boden hinterlassen.