Der HVV Martfeld

… als Bauherr und zukünftiger Betreiber 
des musealen Projektes „Altes Pastorenhaus“


Emblem des Heimat- und Verschönerungsvereins Martfeld e.V.

Der Heimat- und Verschönerungsverein (HVV) Martfeld wurde am 3. August 1976 gegründet und ist seit über 40 Jahren fester Bestandteil der Dorfgemeinschaft. Er engagiert sich kontinuierlich in den Bereichen Kultur, Freizeit, Geschichte und Umwelt. Große Anerkennung erfährt der HVV auch regional und überregional für sein Engagement. 


Acht! Chroniken hat der HVV herausgegeben

Auf fast 2000 Seiten ist in 8 Bänden der Schriftenreihe „Vergangenheit und Gegenwart“ die Geschichte der Gemeinde und ihrer Ortsteile aufgearbeitet worden, weitere Bände sind geplant. 

 
Das Domizil des HVV – die Fehsenfeldsche Windmühle

Mit der Restaurierung und Belebung der Fehsenfeldschen Windmühle in den 70er Jahren ist nicht nur ein Denkmal gerettet worden, es ist als Domizil des HVV auch Trauort und sozialer Mittelpunkt vieler gutbesuchter Veranstaltungen. 



In den Ausschüssen des HVV schließen sich die Mitglieder zu inhaltlichen Schwerpunkten zusammen. Das Spielen des plattdeutschen Theaters ist vertreten wie das Boulespiel. Interessierte befassen sich mit Mühlentechnik und Veranstaltungen in und an der Mühle.

Die Kulturplattform organisiert Konzerte und Lesungen. 
Der Fotoclub präsentiert eigene Ausstellungen. 
„Bunte Wege“ kümmert sich aktiv um ökologische Herausforderungen. 
Kinder- und Jugendarbeit ist ein weiterer Themenschwerpunkt. 

Das freiwillige bürgerschaftliche Engagement des HVV ist ausgerichtet auf eine enge Vernetzung mit anderen Vereinen und Institutionen in und außerhalb der Gemeinde. Der HVV ist seit vielen Jahren aktiver Motor in der Dorfentwicklung.


Es finden regelmäßige Treffen der Arbeitsgruppe Pastors Hus statt - im Sommer mit dem nötigen Abstand auch draußen.
Sitzung der Arbeitsgruppe „Pastors Hus”, hinter der Mühle

Das „Alte Pastorenhaus“ ist für den HVV Martfeld ein Projekt unter vielen, aber in seiner Art ein ganz besonders. Zum ersten Mal ist der HVV Besitzer eines Hauses geworden. Die Koordination für dieses Projekt hat – wie sollte es anders sein – ein Ausschuss unter der Leitung von Ricarda Raabe übernommen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen