Samstag, 22. Februar 2020

Erster Arbeitseinsatz am Alten Pastorenhaus von 1535

Arbeitseinsaz mit ehrenamtlichen Helfern des HVV Martfeld
Arbeitseinsatz mit ehrenamtlichen Helfern des HVV Martfeld

Es ist Februar. In Niedersachsen. Also ist es draußen ungemütlich, kalt und regnerisch. Trotzdem lassen wir uns nicht von unserem Plan abhalten: wir legen das Alte Pastorenhaus heute frei, schlagen uns durch die Büsche und das Gestrüpp vorm Haus und machen das historische Gebäude von allen Seiten sichtbar!

Gut ausgerüstet an die Arbeit 







Angerückt sind 20 Leute aus Martfeld und der näheren Umgebung, ein alter Trecker und 1 Unimog mit einem Häcksler. Wir haben Spaten, Astscheren und Kettensägen dabei. Es gibt genug zu tun und uns wird bald warm beim Arbeiten.



Die Front des Hauses von 1795
Die Front des Hauses von 1791


Eigentlich kommen wir ziemlich schnell voran. Brauchbares – wie alte Dachziegeln – wird gesammelt, das Holz gleich kleingehäckselt. Die Stümpfe der Bäume und Büsche sofort aus dem Boden gezogen. Sieht gut aus bisher.






Die Arbeiten gehen gut voran!
Die Arbeiten gehen gut voran!







Seitenansicht
Seitenansicht des Hauses


Bis zum gemeinsamen Mittagessen, das im Gemeindehaus der Kirche stattfindet, haben wir schon gut aufgeräumt. Die restlichen Arbeiten müssen wir den Profis überlassen. Es gibt ein paar große Bäume, die schwierig zu fällen sind. Vor allem der, der schon ins Dach gewachsen ist…. Hoffentlich bleibt das Haus unversehrt, wenn dieser riesige Baum fällt!


Da müssen Profis ran
Da müssen Profis ran! 




Der erste Schritt von vielen bis zum Ziel! 


Wer hätte das gedacht?! Am späten Nachmittag ist alles erledigt. Der erste Schritt ist getan. Es werden noch viele weitere folgen bevor unser Vorhaben, das Alte Pastorenhaus – das jetzt ja noch gar nicht sichtbar ist – an seinen neuen Standort zu versetzen, umgesetzt ist.

Der Zugang zum Haus ist jetzt frei
Es hat geklappt. Der Zugang zum Haus ist jetzt frei

Wir haben heute dafür gesorgt, dass das Haus von außen zugänglich ist. Der Zustand der Außenhülle kann jetzt beurteilt und für die Entrümplung können Container im Garten abgestellt werden. Wir haben aber noch nicht das Alte Pastorenhaus sichtbar gemacht. Das kommt später! Im Laufe der vielen Jahre ist das Haus nämlich an allen Seiten erweitert und umbaut worden. Was wir heute sehen können, ist ein schönes niedersächsisches Bauernhaus, das auch unter Denkmalschutz steht. 

Unser Altes Pastorenhaus ist in diesem Haus verborgen und wartet noch darauf, freigelegt zu werden. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten