Freitag, 20. November 2020

Wie dreht man ein Haus um 180 Grad?

Der rekonstruierte Giebel. Bald muss das komplette Haus gedreht werden..

Pastors Hus steht auf seinem angestammten Platz mit der Eingangstür nach Norden, zum nächstmöglichen  Verkehrsweg, dem Eichenweg. Aber es soll ja verrollt werden auf seinen neuen Platz. Und dort soll es mit dem Eingang zum nächsten öffentlichen Verkehrsweg, zur Kirchstraße stehen, Richtung Süden.
Dafür muss es gedreht werden, um 180 Grad.Aber wie macht man das?

Der neue Platz für Pastors Hus

In der Fachliteratur gibt es keine Anleitung für diesen Vorgang und auch bei den Fachleuten ist nichts dazu überliefert. 
Man könnte es an einen Kran hängen und einfach drehen in eine beliebige Richtung. Es könnte auseinandergebaut werden und in der neuen Richtung wieder aufgebaut werden.
Aber es darf nicht auseinandergebaut werden und soll verrollt werden. Dazu muss es ein stabiles Hausgerüst und neue stabile Schwellen haben und für den Transport ausreichend mit diagonalen Streben gesichert sein. 
Aber wie soll nun das Drehen funktionieren?
Der bekannte Hausforscher Heinz Riepshoff, der maßgeblich an der Konzeptionierung dieses Projektes beteiligt ist, hat sich so seine Gedanken dazu gemacht. Seht euch dazu diesen kleinen Videoclip an:
 


Video: © Bernd Kunze

Keine Kommentare:

Kommentar posten